LAC

Frankenthal


17.09.2017

LAC Jugend zahlreich in Heßheim am Start

 

Am vergangenene Sonntag, den 17.09.2017 war die Jugend des LAC wieder zahlreich beim Schülersportfest des ASV Heßheim vertreten. Bei herbstlichen Temperaturen standen für die 21 Teilnehmerinnen und Teilnehmer wieder der klassische Dreikampf mit Spring, Weitsprung und Wurf auf dem Wettkampfplan.

 

Folgende Platzierungen wurden dabei in den verschiedenen Altersklassen erreicht:

 

  • W5: Myrielle Urban (1. Platz), Anastasia Gindika (2. Platz), Belinda Schmierer (4. Platz)
  • M5: Devin Sahin (1. Platz)
  • M6: Luca Schröder (2. Platz), Nico Mathy (3. Platz), Jesper Böhner (5. Platz)
  • W8: Kelly Metzler (2. Platz), Lena Stemmer (3. Platz), Lara Wurm (4. Platz), Sophia Gindika (6. Platz), Josephine Schmierer (8. Platz)
  • M8: Magnus Urban (1. Platz), Moritz Stölzle (2. Platz)
  • W9: Hannah Körner (4. Platz), Lara Mathy(8. Platz), Joline Ehlert (9. Platz)
  • M10: Tim Stölzle (4. Platz)
  • W12: Nina Warschko (1. Platz)
  • W13: Kim Metzler (3. Platz), Leonie Hanewald (4. Platz)

09.09.2017

Kim Metzler wird Vize-Rheinland-Pfalzmeisterin im Kugelstoßen W13

 

Für Samstag, den 09.09.2017 hatten sich vier Athletinnen des LAC für die Rheinland-Pfalz Meisterschaften U14 in Schweich qualifiziert.  Diese wurden im Rahmen des 50. Landesjugendsportfests 2017 ausgetragen. Leider spielte der Wettergott nicht ganz mit und so fanden die Wettkämpfe bei regnerischem und böigem Wetter statt.


Die beste Platzierung des LAC erreichte Kim Metzler, die sich für das Kugelstoßen der W13 qualifiziert hatte. Mit Ihrem zweiten Stoß brachte Sie es auf 8,82m. Diese Weite bracht sie in der Endabrechung auf einen tollen 2. Platz im mit 3 Starterinnen leider recht dünnen Teilnehmerfeld. Der Sieg ging mit 9,94m an Karoline Reidenbach von der TuS Kirn.


Anders sah es bei den 3-Kämpferinnen der W12 und der W13 aus. Hier hatten die Qualifikationsnorm je Altersklasse wesentlich mehr Athleten geschafft und gemeldet, so dass die beiden Starterfelder sich je um die 30 Teilnehmer bewegten. Und auch der LAC war mit drei Mädchen vertreten, die allesamt in ihrem bisher "höchstklassigen Wettkampf" Neulinge auf Rheinland-Pfalz Ebene waren.


In der W12 schrammte Nina Warschko haarscharf an einer Urkundenplatzierung vorbei. 4,55m in Weitsprung, 22m im Ballwurf (200g) und 10,44s über 75m reichten zu 1296 Punkten und damit zum undankbaren Platz 9. Der Sieg ging mit 1360 Punkten - und damit mit nur 64 Punkten mehr - an Emely Schechter von der LG Idar-Oberstein. Mia-Sophie Urban wurde in der gleichen Wettkampfklasse mit 1134 Punkten (3,87m, 20,50m und 11,13s) 22.


In der W13 erreichte Leonie Hanewald mit 1189 Punkten (4,14m, 22,0m, 11,05s) den 21 Platz. Der Sieg ging auch hier wie beim Kugelstoßen mit 1545 Punkten an Karoline Reidenbach von der TuS 1862 Kirn.


Allen neuen Rheinland-Pfalz Meisterinnen und Meistern an dieser Stelle herzlichen Glückwunsch aus Frankenthal und auch unseren Athleten vollen Respekt, da es bei denen am Wettkampf herrschenden Wetterbedingungen alles andere als einfach war diese Leistungen zu erzielen.

Ergebnisse des 3-Kampfs
20170909-rlp-u14-3k.pdf [361 Kb]
Download
Ergebnisse der Einzeldisziplinen
20170909-rlp-u14-einzel.pdf [108 Kb]
Download

02.09.2017

Nina Warschko wird Pfalzmeisterin im 3-Kampf W12

 

Am Samstag, den 02.09.2017 war der LAC Frankenthal mit insgesamt 7 Athletinnen und Athleten in den Altersklassen W12/W13 und M12 bei den Pfalzmeisterschaften 3-Kampf in Neustadt a.d.W. am Start. Als beste Athletin des LAC Frankenthal konnte Nina Warschko (Jahrgang 2005) den Titel der Pfalzmeisterin W12 erringen. Dabei hatte der Wettkampf für Sie, wie für Ihre Vereinskameradinnen Mia-Sophie Urban und Viviana Boskovic äußerst ärgerlich angefangen. Beim ersten Versuch über die 75m Sprintstrecke streikte die elektronische Zeitmessung, so dass die Mädchen nach 50m ihren Lauf beenden durften. Im zweiten Versuch ging es dann zwar bis über die Ziellinie, aber auch da lagen keine verwertbaren Zeiten vor, so dass es erst im dritten Versuch gelang eine gültige Zeit den Mädchen zuzuordnen. Doch trotz dieses Handicaps reichte es hier für Nina Warschko zur zweitbesten Zeit (10,69s) im Feld der 31 Starterinnen. Weiter ging es mit dem 200g Ballwurf - der schwächsten Disziplin der LAC Dreikämpferinnen. Hier konnte Nina mit 25,50m den Abstand auf die danach Führenden im Rahmen halten, so dass Sie sich nach dem Weitsprung durch einen guten dritten Versuch (4,55m) an die Spitze setzten konnte und damit zu einem knappen Gesamtsieg mit 1305 Punkten kam. Ihre ein Jahr jüngeren Teamkolleginnen (Jahrgang 2006) schafften es im Gesamtergebnis auf die Plätze 12 (Mia-Sophie Urban 1119P (11,59s; 4,13m; 20m)), 29 (Viviana Boskovic 772P (13,91s; 3,18m; 14,50m)) und 31 (Laura Edelhäuser 11,92s; ogV; 17m)).

 

Eine Altersklasse höher bei den W13 schaffte Leonie Hanewald (Jahrgang 2004) eine weitere tolle Platzierung für den LAC Frankenthal. Mit 1186P (11,11s; 4,07m; 23m) erreichte Sie den 7. Platz bei 28 Starterrinnen.

In der Mannschaftswertung U14 belegten die fünf Mädchen mit insgesamt 4989 Punkten den vierten Platz.

 

Bei den Jungen waren in der Altersklasse M12 Jan Kahle und Jonas Edelhäuser am Start. Auch hier ging es für die beiden Starter des Jahrgangs 2006 hauptsächlich darum Erfahrung zu sammeln und die persönlichen Bestleistungen zu festigen. Jan Kahle erreicht mit 1002P (11,42s; 3,55m; 31,50m) Rang 12; Jonas Edelhäuser wurde mit 903P (12,58s; 3,52m; 31m) 24 im Feld der 31 Starter.

Gesamtergebnis der Pfalzmehrkampfmeisterschaften 2017 in Neustadt a.d.W.
20170903_pfalzmehrkkampf_ergebnisse.pdf [237 Kb]
Download

26./27.08.2017

Sportliches Wochenende - LAC Athleten in Oppenheim und Heuchelheim erfolgreich

 

Am Sonntag, den 27.08. war der LAC mit 16 Athleten beim 33. Jugend- und Aktivensportfest in Heuchelheim am Start. Bei warmen Temperaturen von bis an die 30 Grad konnten sich 8 Athleten über Podestplatzierungen des über 100 köpfigen Teilnehmerfeldes im Dreikampf freuen.

 

Bei den Mädchen W5 machen Anastasia Gindika (407 Punkte) und Myrielle Urban (375P) die beiden ersten Plätze unter sich aus. In der Klasse W8 wurde Kelly Metzler (756P) dritte vor Ihrer Vereinskameradin Sophia Gindika (586P). Im größten Teilnehmerfeld der W9 wurde Hannah Körner (687P) 12. Am stärksten vertreten war der LAC im Feld der W11. Hier gewann Mia-Sophie Urban (1168P) knapp vor Ihren starken Konkurrentinnen. Knapp am Podest vorbei landeten Laura Edelhäuser (1094P) und Aliya Byner (1062P) mit den Plätzen 4 und 5. Auch die Wettkämpfe der W12 und der W13 konnte der LAC gewinnen. Nina Warschko siegte souverän mit 1261 Punkten bei den W12. Bei der W13 gab es durch Leonie Hanewald (1251P) und Kim Metzler (1228P) sogar einen Doppelsieg.
In der WU18 nach einer Verletzungspause nach längerer Zeit mal wieder am Start war Natalie Tosic, die sich mit 1394P den 2. Platz sicherte.

 

Bei den Jungen konnte als einziger Magnus Urban in der Klasse M8 einen Podestplatz holen. Er wurde 2. mit 573 Punkten. Sein Freund Moritz Stölzle (426P) wurde 4. Bei den M10 und den M11 gab es noch zwei 5. Plätze für den LAC durch Tim Stölzle (484P) und Dominik Christ (738P).

 

Zum Abschluss der Veranstaltung machen sich noch Laura Edelhäuser (3:19min) und Aliya Byner (3:29min) auf die 800m Distanz. Auch hier liefen die Mädels zu einem Doppelsieg in ihrer Altersklasse.

Ergebnisse 3-Kampf
20170827-heu-3k.pdf [177 Kb]
Download
Ergebnisse 800m Lauf
20170827-heu-einzel800m.pdf [111 Kb]
Download

Bereits am Samstag, den 26.08. waren vier Athleten des LAC beim Stabhochsprung- und Laufmeeting der LG Rheinfront beim TV Oppenheim am Start.
Wolfgang Ziegler startete in der Altersklasse M75 über die 100m, Svenja Grossmann in der wU20 und Nina Warschko bei den W12. Des Weiteren waren Nina Warschko (W12) und Mia-Sophie Urban (W11) im Hochsprung am Start.

Leider war das Meeting nicht so gut besetzt, so dass die Athleten in Ihren Altersklassen keine Konkurrenten hatten.


25.06.2017

LAC beim Eisenberger Bergturnfest

 

Zum ersten Mal nahmen Athletinnen und Athleten des LAC Frankenthal am Bergturnfest des Turngau Rhein-Limburg in Eisenberg teil. Bei hochsommerlichen Temperaturen standen für die Teilnehmer die klassischen 3-Kampfdisziplinen Sprint, Weitsprung und Wurf/Kugelstossen auf dem Programm. Insgesamt waren laut Veranstalter 120 Teilnehmer am Start.

 

Bei den Mädchen konnten sowohl Mia-Sohie Urban (1. Platz W11, 7,5s über 50m, 4,17m Weitsprung, 19m 80gWurf, 1149 Punkte) wie auch Nina Warschko (9. Platz W12, 10,2s über 75m, 4,57m Weitsprung, 984 Punkte) und  Leonie Hanewald (2. Platz W13, 11,4s über 75m, 4,11m Weitsprung, 18,5m 200g Wurf, 1078 Punkte) ihre guten Leistungen im Spint und Weitsprung bestätigen und verbessern. Leider konnte Nina aufgrund einer Verletzung dann nicht mehr am abschließenden Wurf teilnehmen, so dass Sie durch die fehlenden Punkte keine Chance auf einen vordere Gesamtplatzierung hatte. Wir drücken Ihr fest die Daumen, dass Sie bald wieder fit ist.

In der Altersklasse W16/17 ging es bei Paula Mehling über die 100m Sprintsstrecke um ein Standortbestimmung unter Wettkampfbedingungen, so dass Sie nur an diesem Wettkampf teilnahm. Mit 13,4s ist sie hier die schnellste Zeit in Ihrer Altersgruppe gelaufen.

 

Bei den Jungs M8 konnten sich Magnus Urban (10. Platz / 557P) und Moritz Stölzle (15. / 424 Punkte) im Mittelfeld der mit 20 Startern größten Teilnehmergruppe platzieren.

 

Aber nicht nur die Schülerinnen und Schüler waren dieses Mal am Start. Auch die Trainer und Betreuer nahmen dieses Mal aktiv am Wettkampf teil. So gewann Nicole Borger-Wanner die Klasse der W45-49 (7,9s über 50m, 4,12m Weitsprung, 7,3m mit der 4kg Kugel / 1184 Punkte). Dino Ziegler ging bei den M30-34 an den Start und sprintete die 100m in 11,1 Sekunden, was trotz verletzungsbedingtem Absagen des Weitsprungs und des Kugelstoßens zum Sieg der Alterklasse reichte, da er der einzige Teilnehmer war. Ebenfalls auf sich allein gestellt war Marc Urban in der Altersklasse M35-39 (13,2 sek über 100m, 3,50 m im Weitsprung, 7,01m mit der 7,26kg Kugel / 1117 Punkte). In der M40-44 belegte Erik Trinkaus mit 11,2 Sek über 75m und 7,74m im Kugelstoßen mit 735 Punkten Platz 3. Leider hat auch er sich verletzt und konte nicht mehr am Weitsprung teilnehmen. Auch Ihm gute Besserung.

 

Last but not least konnte in der ältesten Altersklasse des Tages M70+  Wolfgang Ziegler den Sieg feiern. Mit 1124 Punkten gewann er vor seinen Mitstreitern. Diese resultierten aus 1,92m im Standweitsprung, 8,39m mit der 4kg Kugel und 17,02m beim Vollballwurf.

 

Mit diesen Ergebnissen verabschieden sich die Atlethen nun in die Sommerpause um die Akkus wieder aufzuladen. Wir wünschen allen Verletzten eine schnelle geneßung und das sie rechtzeitig zu den Wettkämpfen im August und September wieder fit sind.

 

8. Bergturnfest Eisenberg - Ergebnisliste
20170625-btfeisenberg-la.pdf [69 Kb]
Download

19.06.2017

LAC gewinnt Sportabzeichenwettbewerb der Sparkasse Rhein-Haardt

 

Auch im Rahmen des Sportabzeichenwettbewerbs der Sparkasse Rhein-Haardt konnte der LAC punkten und so durft unsere Vorsitzende Frau Ziegler im Rahmen einer Feierstunde in der Zentrale in Bad Dürkheim den Preis für den sportlichsten Vereins im Sparkassengebiet entgegen nehmen.

 


15.06.2017

LAC Familientag

 

Am Donnerstag, den 15.06.2017 fand der diesjährige Familientag des LAC Frankenthal statt. Los ging es bei strahlendem Wetter und super Sonnenschein für die Athletinnen und Athleten des LAC um 11 Uhr mit einem vereinsinternen Wettkampf, der aus verschiedenen Disziplinen des Sportabzeichens bestand. So standen neben dem typischen 3-Kampf bestehend aus Spring, Weitsprung und Ballwurf auch die Disziplin Standweitsprung und 800m Lauf auf dem Programmplan. Für die Erwachsenen wurde auch noch Kugelstoßen und Hochsprung als Alternative zum Erreichen der individuellen Bestleistung in den einzelnen Kathegorien angeboten.

 

Doch Familientag wäre nicht Familientag, wenn nicht die ganze Familie dabei gewesen wäre. Und so konnten wir auch eine ganze Reihe Eltern begrüßen, die sich entweder selbst an das Thema Sportabzeichen gewagt haben oder aber in anderer vielfältiger Weise bei der Durchführung des Tages geholfen haben. Insgesamt haben wir somit mit über 50 Teilnehmern bereits die neuen Grundlagen für das Sportabzeichen und den Sportabzeichenwettbewerb 2017 gelegt.

 

Da die Athleten bei um die 30 °C jedoch ganz schön ins Schwitzen gekommen sind wurden die 800m und 3000m Läufe dann doch abgesagt und wir werden sie in einem der nächsten Trainings nachholen.

 

Am Nachmittag stand dann die Rückgewinnung der verbrauchten Kalorien an - ein gemeinsames Grillen bei dem die Eltern durch zahlreiche Salatspenden ein reichhaltiges Auswahlmenü kreiert haben, so dass für jede Geschmacksrichtung etwas dabei war.

 

Für die Altersgruppen M/W5 – M/W14 wurden zum Ende des Nachmittags dann noch die Urkunden für Ihre Tagesleistung überreicht.

 

Im Folgenden finden sich die erbrachten Leistungen in der Ergebnisliste:

Die Ergebnisse des Tages
20170615-ergebnis.pdf [244 Kb]
Download

11.06.2017

LAC Jugend auch am Sonntag sportlich unterwegs

 

Auch am Sonntag, den 11.06. waren Athleten des LAC Frankenthal sportlich unterwegs. Beim Schülersportfest des TUS Gerolsheim gingen Sie ebenfalls im 3-Kampf (Spring, Wurf, Weitsprung) an den Start und erreichten insgesamt sechs Podestplatzierungen. Zweimal reichte es zudem noch zum 4. Platz.


Gewinner in Ihrer Altersgruppe wurden Anastasia Gindika (W5) und Nils Kahle (M8). Zweite Plätze gingen an Kelly Metzler (W8), Kim Metzler (W13) und Jan Kahle (M11). Dritte Plätze gingen an Lilia Reinhardt (W5) und Devin Sahin (M5). Vierte in Ihren Altersklassen wurden Sophia Gindika (W8) und Dominik Christ (M11).


10.06.2017

5 Siege für den LAC beim Schülersportfest in Altrip
 
Mit insgesamt 5 ersten Plätzen konnten die Schülerinnen und Schüler des LAC Frankenthal  am Samstag, den 10.06.2017 beim Schülersportfest des TUS Altrip auftrumpfen.
So konnten unsere drei teilnehmenden Mädchen der Springstaffel jede in Ihrer Altersklasse mit über 1000 Punkten im 3-Kampf (50m bzw. 75m; Weitsprung; Wurf) den Sieg erringen.
In der W13 siegte Leonie Hanewald mit 1156 Punkten. Bei den W12 gewann Nina Warschko mit 1222 Punkten und in der W11 machte Mia-Sophie Urban mit 1011 Punkten das Siegestrippel der Mädchen perfekt.
Zwei weitere Siege gingen an Jonas Edelhäuser, der bei den Jungs M11 sowohl den 3-Kampf (869 Punkte) wie auch die 800m (unter 3 Minuten) gewinnen konnte.
 
Außerdem waren für den LAC am Start:
- Laura Edelhäuser (W11): 4. im 3-Kampf (887P) und 2. über die 800m (3:13s)
- Viviana Boskovic (W11): 5. im 3-Kampf (785P)
- Tobias Pietruschka (M11): 4. im 3-Kampf (754P)
- Tim Stölzle (M10): 5. im 3-Kampf (447P)
- Magnus Urban (M8): 5. im 3-Kampf (457P)
- Moritz Stölzle (M8): 7. im 3-Kampf (378P)

10.06.2017

Natalie Tosic läuft bei Rheinland-Pfalz Meisterschaften U18 über 100m aufs Podest
 
Trotz einer nicht ganz optimalen Vorbereitungszeit schaffte es die 16 jährige Natalie Tosic am Samstag den 10.06.2017 bei den Rheinlandpfalz-Meisterschaften in Trier in ihrem ersten Freiluftwettkampf 2017 an ihre starken Hallenleistungen anzuknüpfen. Mit einer Zeit von 13,11s qualifizierte sie sich als viertschnellste für den Endlauf über die 100m. Im Endlauf konnte sie Ihre persönliche Bestzeit nochmals auf 12,93s verbessern und lief zeitgleich mit der zweiten ins Ziel.
Leider scheint Natalie einen Tick weiter hinten gewesen zu sein, so dass Sie im Endergebnis auf Platz 3 geführt wird.
 
Bei Ihrer zweiten Disziplin des Tages den 200m verpasste sie mit 26,80s knapp das Podest und landete auf dem undankbaren 4. Platz.
 
Ebenfalls waren am Samstag die Zwillingsbrüder Thomas und Kevin Just über die 100m und 200m der Männer am Start. Über die 100m wurden Sie mit 11,94s (Thomas) und 11,99s (Kevin) 13. und 14.; im Wettbewerb der 200m wurden sie mit 24,28s (Thomas) und 24,38s (Kevin) 12. und 13.

Zu den Gesamtergebnissen:  www.lalive.de


23.05.2017

Kleinniedesheimer Double - Neun Pokale gehen an den LAC

 

In 9 von 32 möglichen Wettbewerben gingen die Siegerpokale beim diesjährigen Kleinniedesheimer Double an den LAC Frankenthal. Mit 19 Athleten am Start, lagen diese bereits nach dem ersten Wettkampftag am 09.05. in vielen Disziplinen auf aussichtsreichen Positionen. Diese Podestplatzierungen konnten dann am zweiten Wettkampftag (beide Tagesleistungen werden jeweils addiert) erfolgreich verteidigt werden.

 

So gingen alle vier Siegerpokale der Schülerinnen B (Jahrgang 2004/2005) an den LAC. Drei Siegerpokale nahm Nina Warschko mit nach Hause (75m, Weitsprung, TV-Runde). Der Pokal im Kugelstoßen ging an die Vereinskollegin Kim Metzler. In der gleichen Altersklasse wurde Leonie Hanewald zweite im Weitsprung und dritte im Kugelstoßen sowie über die 75m.

Auch bei den Schülern B konnte der LAC die Mehrzahl der Entscheidungen gewinnen. So wurde Erik Hubert Sieger über die 75m, die TV-Runde und im Kugelstoßen. Im Weitsprung reichte seine Weite für Platz drei.

Bei den Schülerinnen C (Jahrgang 2006/2007) schaffte Jennifer Just drei Mal den Sprung auf das Podest. Sie wurde über die 50m, im Weitsprung und über die TV-Runde jeweils dritte.

Weitere zwei Siegerpokale stehen jetzt bei Jan Kahle. Er gewann den Wettkampf der Schüler C über die 50m Sprintstrecke und im Weitsprung. Im Wurf und über die TV-Runde wurde er jeweils zweiter.

Auch bei den Schülerinnen und Schülern D (Jahrgang 2008 und Jünger) war der LAC mit einer Reihe von Athleten vertreten. Hier konnte leider niemand eine Podestplatzierung erreichen- es gab aber trotzdem viele persönliche Bestleistungen zu beglückwünschen.

Endergebnisse Kleinniedesheimer Double 2017
20170523-double_gesamt_2017.pdf [1.6 Mb]
Download

20.05.2017

Nina Warschko wird Pfalzmeisterin über die 75m

 

In der Altersklasse w12 wurde Nina Warschko vom LAC Frankenthal am Samstag, den 20.05.2017 Pfalzmeisterin über die 75m. Bei Ihrem Start in Bad Bergzabern konnte sie sowohl im Vorlauf mit 10,48s wie auch im Endlauf mit 10,50s die jeweiligen Bestzeiten laufen. Fast genauso gut lief es für sie im Weitsprung der w12, wo Sie nach dem Vorkampf mit 4,21m noch in Führung lag - im Endkampf der Besten 8 dann jedoch noch überholt wurde, so dass es letztlich "nur" zum Vizemeister reichte. In Ihrer dritten Disziplin des Tages, der 4x75m Staffel U14, wurde Sie zusammen mit Jennifer Just, Leonie Hanewald und Mia-Sophie Urban in 43,61s ebenfalls Vizemeisterin.

 

Auch Mia-Sophie Urban konnte auf einen erfolgreichen Tag zurück blicken. So qualifizierte auch Sie sich mit 11,2s für den Endlauf der 75m w12. Im Endlauf war sie dann mit 11,11s nochmal einen Tick schneller und belegte damit in der Endabrechnung den 6. Platz. Ebenfalls 6. wurde sie im Hochsprung w12 mit übersprungenen 1,20m. In ihrer vierten Disziplin des Tages wurde Sie mit 12,71s 8. über die 60m Hürden w12.
Zwei weitere Urkunden für Athleten des LAC Frankenthal gab es noch über die 200m der Herren. Hier wurde Kevin Just in 24,42s 6., knapp gefolgt von seinem Zwillingsbruder Thomas Just, der mit 24,48s den 8. Platz belegte.

 

Ebenfalls waren noch weitere Athleten des LAC am Start, die sich trotz teilweise persönlicher Bestleistungen aber nicht für die Urkundenplätze (Top 8) qualifizieren konnten. In der Altersklasse w12 startete Jennifer Just über die 75m, kam mit 11,76s aber nicht über den Vorlauf hinaus. Ebenso erging es Jan Kahle in der m12 über die 75m (11,63s) und im Weisprung (3,41m), sowie Ihrer Staffelkollegin Leonie Hanewald in der Altersklasse w13 (75m Vorlauf 11,17s; Weitsprung 3,33m) und Eric Hubert in der Altersklasse m13 über die 75mV (10,83s) und im Weisprung (4,02m). Über die 100m der Männer waren noch Kevin und Thomas Just am Start. Sie konnten sich mit 11,83s und 11,85s aber auch nicht für den Endlauf qualifizieren.

Ergebnisse der Pfalzmeisterschaften M, F, U18, U14
20170520_pfalz-einzelmeisterschaften_ergebnisliste.pdf [353 Kb]
Download

13.05.2017

LAC Frankenthal mit zwei Athleten bei den Pfalzmeisterschaften im Blockwettkampf vertreten

 

Am Samstag, den 13.05.2017 war der LAC Frankenthal erstmals mit zwei Athleten bei den Bezirks- und Pfalzmeisterschaften Blockwettkämpfe U16/U14 vertreten. Mia-Sophie Urban und Nina Warschko waren in der Altersklasse W12 im Blockwettkampf Sprint/Sprung in den Disziplinen 75m Lauf, 60m Hürden, Weitsprung, Hochsprung und Speerwurf am Start.  

Auf Bezirksebene wurde Mia-Sophie Urban 2. mit 1.757 Punkten (Hochsprung 1,21m; 75m 11,10s; Speer 11,17m; Weit 3,43m; 60H 13,0s) vor Ihrer Vereinskollegin Nina Warschko, die mit 1718 Punkten 3. wurde (Hochsprung 1,21m; 75m 10,6s; Speer 11,10m; Weit 4,29m; 60H 18,2s). In der Pfalzmeisterschaftswertung belegten die Beiden mit diesen Leistungen die Plätze 4 und 5.

Ergebnisse der Bezirksmeisterschaften Vorderpfalz
20170506_bezirkseinzelmeisterschaften_ergebnisliste.pdf [306 Kb]
Download
Ergebnisse der Pfalzmeisterschaften
20170520_pfalz-einzelmeisterschaften_ergebnisliste.pdf [353 Kb]
Download

12.05.2017

LAC Frankenthal gelingt das "Trippel" beim Sportabzeichenwettbewerb

 

Bereits zum dritten Mal in Folge wurde der LAC Frankenthal am Samstag, den 12.05.2017 vom Sportbund Pfalz mit dem ersten Platz im Sportabzeichenwettbewerb geehrt. Mit 67 abgelegten Sportabzeichen im Jahr 2016, was einer Quote von 76,14% gemessen an den aktiven Mitgliedern entspricht, gewann der LAC den Wettbewerb bis 400 Mitglieder.


Bereits am 29.04. erfolgte eine entsprechende Ehrung durch die Stadt Frankenthal im Rahmen der jährlichen Sportabzeichenverleihung.

 


07.05.2017

LAC mit gelungenem Start in die Freiluftsaison

 

Am Samstag, den 06.05.2017 starteten unsere Athletinnen und Athleten sehr erfolgreich in die diesjährige Freiluftsaison. Bei den Bezirksmeisterschaften Vorderpfalz im Waldstadion in Limburgerhof konnten die Athleten bei 23 Einzelstarts 11 Medallienplätze erreichen. Insgesamt schaffte es der LAC sogar 4 Bezirksmeistertitel nach Frankenthal zu holen. Als erster ersprintete sich Eric Hubert in der Altersklasse M13 in 11,16s den Titel über 75m. Etwas später folgte Ihm Nina Warschko mit den Titeln 2 und 3 des Tages - zuerst im Weitsprung der W12 mit 4,58m - danach im Hochsprung W12 mit übersprungenen 1,31m. Zuletzt gewann die 4x75m Staffel mit Jennifer Just, Leonie Hanewald, Nina Warschko und Mia-Sophie Urban in der Altersklasse wU14 in 44,05s den Titel der Bezirksmeisterinnen.

 

Neben diesen 4 Meistertiteln konnten noch 7 weitere Podestplatzierungen sowie 6 weitere Top 8 Platzierungen erreicht werden. So gewannen Thomas Just (12,00) und Kevin Just (12,02s) bei den Männern über 100m Silber und Bronze. Eric Hubert holte zu seinem Gold im Lauf mit 4,23m noch Silber im Weitsprung. Jan Kahle erreichte in der Altersklasse M12 über die 75m Rang 5 (11,85s), über die 800m (3:18,42) den 6. Platz und im Weitsprung mit 3,97m nochmal den 5. Platz. Leonie Hanewald wurde in der Klasse W13 6. im 75m Lauf (11,84s) und 7. im Weisprung (4,17m). Über die 75m W12 belegten Nina Warschko (11,02s) und Mia-Sophie Urban (11,37s) die Plätze 2 und 6. Über die 60m Hürden der W12 errang Mia-Sophie Urban mit 13,6s Bronze, ebenso wie im Hochsprung mit übersprungenen 1,20m (Leider musste Sie wegen einer Verletzung bei dieser Höhe aufgeben).

 

Wir dürfen gespannt sein, wie sich unsere Athletinnen und Athleten dann in zwei Wochen bei den Pfalzmeisterschaften schlagen werden.

Ergebnisse der Bezirksmeisterschaften Vorderpfalz
20170506_bezirkseinzelmeisterschaften_ergebnisliste.pdf [306 Kb]
Download

01.05.2017

LAC Athleten starten in die Freiluftsaison - Volles Wettkampfprogramm im Mai

 

Am kommenden Wochenende, den 6.5.2017 starten die Athleten des LAC in die aktuelle Freiluftsaison. Bei den Bezirksmeisterschaften Vorderpfalz in Limburgerhof wird der LAC bei 23 Einzelstarts vertreten sein. Bereits am Dienstag den 9.5. sind die Wettkämpfer/-innen dann wieder am ersten Wettkampftag des Kleinniedesheimer Double gefordert, bevor am 13.5. der LAC erstmals mit zwei Athletinnen bei den Pfalzmeisterschaften im Blockwettkampf (5-Kampf) in Haßloch teilnimmt. Abgerundet wird der volle Terminplan im Mai mit der Teilnahme an den Pfalzeinzelmeisterschaften in Bad Bergzabern am 20./21.05. und dem zweiten Wettkampftag des Kleinniedesheimer Double am 23.05.


05.03.2017

 

LAC tanzt auf zwei Hochzeiten

 

Am Sonntag, den 05.03.2017 waren die Athleten des LAC Frankenthal bei zwei Wettkämpfen am Start. Während Natalie Tosic eine Einladung des LVP zum Ländervergleichswettkampf warnahm, war die LAC Jugend beim Hallensportfest der TG Worms im Einsatz.

 

Im Rahmen des Ländervergleichwettkampfes in der Leichtathletikhalle in Ludwigshafen startete Natalie Tosic für die Mannschaft PFALZ über die 200m und in der 4x200m Staffel.Gegen die starke Konkurrenz aus den Regionen Baden, Saarland und Moselle (F), hatte Natalie hier leider aufgrund eines Trainingsrückstands nach einer längeren Erkältung wenig Chancen.

 

DIe LAC Jugend konnte zeitgleich beim Hallensportfest der TG Worms in der Sporthalle des BIZ Worms ihre Form kontrollieren. Und so konnte man bei allen teilnehmenden Athleten die positiven Effekte des Wintertrainings erkennen.

 

Folgende Podesplatzierungen konnten erreicht werden:

  • M8uj-50m: 3. Platz - Magnus Urban (VL: 9,65s, EL: 9,66s)
  • M8uj-Weitsprung: 2. Platz - Magnus Urban (3,15m)
  • M9-4x100m: 2. Platz - Hannah Körner, Maximilian Müller, Nils Kahle, Magnus Urban (1:32,11s)
  • W9-Weitsprung: 3. Platz - Hannah Körner (2,91m)
  • W11-Hochsprung: 1. Platz - Mia-Sophie Urban (1,24m)
  • W11-50m: 1. Platz - Mia-Sophie Urban (VL: 8,13s, EL: 8,21s)
  • W11-Weitsprung: 3.Platz - Mia-Sophie Urban (3,65m)
  • W11-4x100m: 1. Platz - Patrizia Müller, Eva Weitsch, Nina Warschko, Mia-Sophie Urban (1:09,02s)
  • W12-50m: 1. Platz - Nina Warschko (VL: 7,94s, EL: 7,82s)
  • W12-Weitsprung: 3. Platz - Nina Warschko (4,00m)
Ergebnisse Schülersportfest TG Worms
20170305_tg_worms.pdf [102 Kb]
Download

28.02.2017

 

Die Tageszeitung DIE RHEINPFALZ berichtet über Natalie Tosic

 

Frankenthaler Zeitung

Den Wind im Gesicht spüren

Sportlerin des Monats: Natalie Tosic vom LAC Frankenthal liebt die Sprintdistanzen – In der Halle Zweite bei Pfalz- und Rheinland-Pfalz-Meisterschaften

Von Huyen-Ly Nguyen

 

Frankenthal. Natalie Tosic läuft gerne schnell. Und in der Regel gibt es nicht viele, die vor ihr die Ziellinie überqueren. In der Halle hat die Athletin des LAC Frankenthal vor Kurzem Silbermedaillen bei Pfalz- und Rheinland-Pfalz-Meisterschaften geholt. Auf dem Weg zur Profi-Sprinterin ist die 16-Jährige aber nicht.

„Zum Glück renne ich nicht so schnell wie du, sonst müsste ich das jetzt auch machen“, meint eine Trainingspartnerin von Natalie Tosic mit einem Augenzwinkern, als Natalie für das Foto ein paar Extra-Übungen wie Skippings und Sprints hinlegen muss. Beide Mädchen lachen, während Natalie weiter ihre Knie abwechselnd bis hoch zur Brust anhebt und auf der Stelle rennt. Die Vize-Rheinland-Pfalzmeisterin in der Halle im Sprint über 200 Meter in der Klasse U 18 hat dabei stets ein Lächeln im Gesicht.Natalie Tosic, geboren am 22. Mai 2001 in Frankenthal, „ist eine extrem talentierte Sprinterin“, meint Dino Ziegler, Trainer beim LAC Frankenthal, über die 16-Jährige. Mit acht Jahren fing alles an: „Meine Mama hat einen Artikel in der Zeitung gelesen, dass ein neuer Verein aufgemacht hat und hat mich und meine zwei kleinen Brüder einfach mal hingeschickt“, sagt Natalie Tosic. Von 2009 bis 2011 war sie bei Schwarz-Weiss-Frankenthal. Nach dreijähriger Pause startete sie ab 2014 für ihren aktuellen Verein LAC Frankenthal. „Ich hab’ einfach gemerkt, dass mir der Sport sooo sehr gefehlt hat und musste deshalb wieder an den Start!“

Anfangs hat Natalie alles ausprobiert – Weitsprung, Weitwurf und Sprint. Doch schnell stellte sich heraus, dass ihre Stärken auf den Sprintdistanzen liegen. Ihre größten Erfolge liegen noch nicht so lange zurück. Sie wurde Mitte Januar Zweite bei den Pfalzmeisterschaften und wenig später Zweite bei den Landestitelkämpfen. Dort rannte sie mit 27,32 Sekunden über 200 Meter auch persönliche Bestzeit.

Warum Natalie gerade das Sprinten so reizt? „Ich mag das, wenn man läuft und den Wind im Gesicht spürt. Besonders das Gefühl, wenn ich auf das Ziel zurenne und merke, dass die Kräfte den höchsten Punkt erreichen und ich mich komplett verausgaben kann“, schwärmt sie mit einem breiten Grinsen von ihrem Sport. Später einmal Profisportlerin zu werden und mit dem Rennen ihr Geld zu verdienen, kommt für sie aber nicht infrage. „Ich mache das vor allem für mich, weil es Spaß macht. Eine Karriere als Profi-Sprinterin wäre mir ein zu hohes Risiko, auch wegen der Verletzungsgefahr.“

Die 16-Jährige will später lieber etwas machen, das sie nicht nur an eine Sache bindet. „Früher wollte ich Chemikerin werden. Explosionen haben mich immer fasziniert“, verrät die Zehntklässlerin des Albert-Einstein-Gymnasiums und lacht. Heute kann sie sich eine Karriere als Ingenieurin mit dem Schwerpunkt Chemie aber auch ganz gut vorstellen.

Wenn die Leichtathletin nicht gerade auf dem Sportplatz für ihre Wettkämpfe trainiert, pritscht und baggert sie auch gerne in der Volleyball-AG ihrer Schule. Sie verbringt ihre Freizeit aber auch gerne mit Zeichnen, Tanzen oder als Pfadfinderin bei St. Jakobus-Pilgerpfad in Frankenthal.

Bei so vielen Hobbys bleibt nicht immer viel Zeit, um viermal in der Woche ins Leichtathletik-Training zu gehen. „Ich versuche, zumindest montags und mittwochs ins Training zu gehen. Samstags schaffe ich es auch ab und zu, aber freitags muss ich es wegen meines Tanzkurses ausfallen lassen.“ Trotz der wenigen Trainingstage sieht Natalies Trainer eine „Leistungsexplosion“, seit sie zum LAC gestoßen ist. „Sie hat auf jeden Fall großes Potenzial, und ich bin mir sicher, dass sie sich mit regelmäßigem Training noch weiter steigern kann und auch gute Chancen auf nationaler Ebene hat.“

Der nächste Wettkampf, bei dem sich Natalie Tosic beweisen kann, steht schon vor der Tür. Sie wurde für einen Vergleichskampf der Altersklassen U 18/U 16 des Leichtathletik Verbands Pfalz am Sonntag, 5. März, in Ludwigshafen für die Pfalzauswahl nominiert. Bei den U 18 wird sie dabei über 200 Meter und in der 4x200m-Staffel gegen Athleten aus dem Saarland und Baden antreten.

 

Quelle:

Ausgabe Die Rheinpfalz - Frankenthaler Zeitung - Nr. 50
Datum Dienstag, den 28. Februar 2017
Seite 15

21./22.01.2017

 

Natalie Tosic wird auch Vize-Rheinland-Pfalzmeisterin WU18 über die 200m Strecke

 

Nachdem Sie bereits letzte Woche den Vize-Pfalzmeistertitel über die 200m Strecke gewonnen hatte sprintete am Sonntagnachmittag Natalie Tosic in 27,32 Sekunden auch zum Vize-Rheinland-Pfalzmeister Titel WU18.

In den Stunden davor hatte Sie bereits über die 60m einen sehr guten 4. Platz errungen. Hier erreichte Sie nach 8,34s im Vorlauf und 8,35s im Zwischenlauf eine Zeit von 8,36s im Endlauf. Mit diesen Zeiten hat Sie gleichzeitig die Qualifikation für die Süddeutschen Meisterschaften in Frankfurt/Kalbach am 05. Februar erreicht.

 

Zwei Altersklassen höher bei den Männern konnten die Zwillinge Thomas Just (7,57s) und Kevin Just (7,61s)  in etwa an Ihre Leistungen der letzten Woche über die 60m anknüpfen. Leider reichten diese Zeiten in einem starken Starterfeld aber nicht für die Teilnahme am Endlauf.

Ergebnisse M/W, U16
20170121_rlp_halle_results.pdf [256 Kb]
Download
Ergebnisse U20, U18
20170122_rlp_jugendhalle.pdf [277 Kb]
Download

14./15.01.2017

 

Natalie Tosic wird Vize-Pfalzmeisterin WU18 über die 200m Strecke

 

Mit starken 27,38 Sekunden sprintete am Sonntagnachmittag Natalie Tosic zur Vize-Pfalzmeisterin WU18, nachdem Sie am Vormittag noch über die 60m wegen eines Fehlstarts disqualifiziert wurde. Zwei Altersklassen höher bei den Männern absolvierten die Zwillinge Thomas Just(7,50s) und Kevin Just (7,60s) in neuer persönlicher Bestleistung die 60m und entkamen so kurzzeitig dem Abiturstress. Leider reichten diese Zeiten in einem starken Starterfeld nicht für die Teilnahme am Endlauf. Diesen sicherten sich mit Ihren Siegen im Vorlauf Florian Tosic (8,7s) in der Altersklasse M14 und Mia-Sophie Urban (9,46s) in der Klasse W12. Leider konnte Florian Tosic am Endlauf dann wegen einer Verletzung nicht teilnehmen. Mia-Sophie Urban konnte Ihre Vorlaufzeit im Endlauf des mit 29 Teilnehmerinnen am größten besetzten Feldes sogar noch verbessern und wurde mit 9,37s 9. im Finale der besten 12. Ebenfalls mit einem Vorlaufsieg krönte sich Jan Kahle in der Klasse M12 über die 60m Distanz. Leider reichte seine Zeit (9,49s) aber nicht für die Teilnahme am Endlauf. Genauso verfehlte er als 9. mit 3,72m knapp die Urkundenplätze (Platz 1-8) im Weitsprung.

Des Weiteren waren am Wochenende am Start: Laura Edelhäuser(W12-60m, 9,96s; W12-Weitsp., 3,31m), Jonas Edelhäuser (M12-60m, 10,28s), Jennifer Just(W12-60m, 9,98s; W12-Weitsp., 3,31m), Marius Kesselring (MU18-60m, 8,31s), Florian Tosic (M14-Weitsprung, 4,57m, Platz 6), Mia-Sophie Urban (W12-60m Hürden, 15,82s; Weitsp., 3,18m), Jonas Wanner (MU18-60m, 8,38s) und Hannah Wolf (W15-60m, 9,16s).

Ergebnisse U20, U16
20170114_lvp_jugendhalle.pdf [226 Kb]
Download
Ergebnisse M/W, U18, U14
20170115_lvp_aktive.pdf [299 Kb]
Download